Übersicht:  Regionen » Nordrhein-Westfalen

Dez 06

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten – es ist geschafft! 1.000 Projekte zur Nachwuchsförderung in den Optischen Technologien haben ihren Weg auf diese Seite gefunden. Hinter dieser Zahl steckt das Engagement Hunderter Schüler und Lehrer, Wissenschaftler und Unternehmer in ganz Deutschland. Die einen hatten Fragen und Ideen, waren neugierig und wollten Neues lernen. Die anderen haben sich Zeit genommen -  für Erklärungen, Experimente, Laborrundgänge oder Seminarfacharbeiten. Für beide Seiten war und ist es ein Gewinn. Die Projekte gehen weiter.

Vielen Dank an alle, die bislang mitgemacht haben!

Die Innovationsliga ist eine Gemeinschaftsinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Dr. Annette Schavan. Im Fokus steht die Förderung einer stärkeren Vernetzung von Schulen mit Einrichtungen aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Feld der Optischen Technologien. Die Initiative wird mitgetragen von den Industrieverbänden der Optischen Technologien SPECTARIS, VDI, VDMA und ZVEI , Laser World of Photonics sowie dem OptecNet Deutschland e.V.

http://www.optecnet.de/news/nachrichten/folder.2011-06-23.4887391239/photonik-sucht-nachwuchs-die-innovationsliga-2013-eine-erfolgsgeschichte/

Dez 01

Im Rahmen des zdi-Schülerlabors der Universität Siegen werden vom Fachgebiet verschiedene Projekte betreut.

Schüler der Klassen 1-7 können in einem 3 stündigen Workshop sich unter Anleitung ein eigenes Fernrohr bauen. Im Anschluss wird eine Sternwarte besucht, wo sie das dort installierte Fernrohr ausprobieren können.

Für Schüler der gymnasialen Oberstufe werden Facharbeiten angeboten, die einen experimentellen Teil besitzen, der im zdi-Labor durchgeführt werden kann. Hierbei handelt es sich um die Bestimmung der Lichtgeschwindigkeit nach Michelson-Foucault oder Römer.

 

Weitere Informationen unter: http://www.physik.uni-siegen.de/didaktik/zdi/index.html

Dez 01

Mit der Initiative „Hochschule für Juniors“ der Hochschule Hamm-Lippstadt sollen Schüler an Naturwissenschaften und Technik herangeführt werden.  Artikel lesen »

Dez 01

Der Girl’s Day der Hochschule Niederrhein richtet sich an Schülerinnen ab der 9. Klasse. Am Anfang wird eine Einführung und Vorstellung der Studiengänge des Fachbereiches „Elektrotechnik und Informatik“ der Hochschule Niederrhein gegeben. Im Anschluss werden verschiedene Experimente durchgeführt. Im Jahr 2012 führten die Schülerinnen selbstständig eine optische Spektralanalyse von Energiesparlampen und Leuchtdioden durch. Parallel hierzu untersuchte eine andere Gruppe die Ausbreitung von elektromagnetischen Wellen und Antennentechnik. Der Tag endet mit einer Besichtigung des Institutes für Mustererkennung (iPattern).

Weitere Informationen unter: http://www.hs-niederrhein.de/gleichstellungfamilienservice/girls-day/

Dez 01

Im Rahmen der Kooperation mit zahlreichen Schulen werden in regelmäßigen Abständen Führungen durch das Zentrum für Halbleitertechnik und Optoelektronik (ZHO) vorgesehen.  Artikel lesen »

Dez 01

Der kleine Optikus auf der Suche nach dem Licht  Artikel lesen »

Dez 01

Im Rahmen des Tags der offenen Tür der Technischen Universität Dortmund im Herbst 2012 hatten angehende Studenten die Möglichkeit in verschiedene Labors der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik hineinschauen.  Artikel lesen »

Dez 01

Das teutolab-physik richtet sich an Schüler der 4. bis 6. Klasse und bietet verschiedene Workshops für den Unterricht an.  Artikel lesen »

Dez 01

Vom 2. bis 5. April 2012 fand die diesjährige Frühlings-Uni der Universität Paderborn statt. Die 20 Teilnehmerinnen im Alter von 12 bis 18 haben an mindestens 2 mehrstündigen Workshops aus den Bereichen Physik oder Informatik, Chemie oder Maschinenbau, Wirtschaftsinformatik oder Elektrotechnik und Mathematik teilgenommen.

 

Von den 11 angebotenen Workshops wiesen 2 Workshops einen direkten Bezug zur Photonik auf:

  • Den menschlichen Puls sichtbar machen (10.-13. Klasse):
    Die Transmission von Adern und Venen ändern sich durch die Blutzirkulation. Die Schülerinnen bastelten einen optischen Sensor (LED und Phototransistor) mit nachgeschalteter Auswerteelektronik. Die Messsignale werden auf einem Oszilloskop entsprechend dargestellt.
  • Bau einer Flüssigkristallzelle (10-13. Klasse):
    Im Rahmen des Workshops konnten die Teilnehmerinnen nach einer kurzen Einführung selbst eine Flüssigkristallzelle fertigen.

 

Weitere Informationen unter: http://groups.uni-paderborn.de/women/veranstaltungen/fruehlingsuni/

 

Dez 01

Im Rahmen des jährlichen GirlsDays an der Universität werden 3 stündige Workshops und Praktika für rund 120 Schülerinnen der Jahrgangsstufen 7-13 zu verschiedenen Themen durchgeführt. Im Jahr 2012 waren dies 7 Workshops zu verschiedenen Themen, von denen 2 einen direkten Bezug zur Photonik aufwiesen:

  • Den menschlichen Puls sichtbar machen (10.-13. Klasse):
    Die Transmission von Adern und Venen ändern sich durch die Blutzirkulation. Die Schülerinnen bastelten einen optischen Sensor (LED und Phototransistor) mit nachgeschalteter Auswerteelektronik. Die Messsignale werden auf einem Oszilloskop entsprechend dargestellt.
  • Ausbildung zur Physiklaborantin (7.-10. Klasse):
    Während ders GirlsDays wurden nicht nur Studiengänge, sondern auch Ausbildungsgänge an der UPB vorgestellt. U.a. wurde das Berufsbild der Physiklaborantin vorgstellt und die zugehörigen Ausbildungsinhalte erläutert. Neben den klassischen Inhalten kommen den Bereichen der Optik, Photonik bis hin zur Bildverarbeitung einer immer größere Bedeutung zu.

Weitere Informationen unter: http://groups.uni-paderborn.de/women/veranstaltungen/girlsday/programm.shtml