Übersicht:  Regionen » Rheinland-Pfalz

Dez 06

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten – es ist geschafft! 1.000 Projekte zur Nachwuchsförderung in den Optischen Technologien haben ihren Weg auf diese Seite gefunden. Hinter dieser Zahl steckt das Engagement Hunderter Schüler und Lehrer, Wissenschaftler und Unternehmer in ganz Deutschland. Die einen hatten Fragen und Ideen, waren neugierig und wollten Neues lernen. Die anderen haben sich Zeit genommen -  für Erklärungen, Experimente, Laborrundgänge oder Seminarfacharbeiten. Für beide Seiten war und ist es ein Gewinn. Die Projekte gehen weiter.

Vielen Dank an alle, die bislang mitgemacht haben!

Die Innovationsliga ist eine Gemeinschaftsinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Dr. Annette Schavan. Im Fokus steht die Förderung einer stärkeren Vernetzung von Schulen mit Einrichtungen aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Feld der Optischen Technologien. Die Initiative wird mitgetragen von den Industrieverbänden der Optischen Technologien SPECTARIS, VDI, VDMA und ZVEI , Laser World of Photonics sowie dem OptecNet Deutschland e.V.

http://www.optecnet.de/news/nachrichten/folder.2011-06-23.4887391239/photonik-sucht-nachwuchs-die-innovationsliga-2013-eine-erfolgsgeschichte/

Nov 26

Auf Einladung von Optence e.V., dem Kompetenznetz Optische Technologien in Hessen/Rheinland-Pfalz, besuchten 26 Schülerinnen und Schüler am 19. September 2012 die 2. Wetzlarer Herbsttagung Moderne Optikfertigung. Die Schüler/innen der Werner-von-Siemens-Schule in Weilburg informierten sich zusammen mit ihrem Lehrer Frank Unruh auf der begleitenden Industrieausstellung über das Angebot der ausstellenden Firmen und deren Kompetenzen. Auch das Tagungsprogramm stieß auf großes Interesse. Herr Unruh zog am Ende des Besuchs das Faszit „So viel Anschauungsmaterial und Informationen aus dem Fertigungsbereich der Betriebe können wir im reinen Unterricht gar nicht vermitteln“.

Frank Unruh mit einigen Schülerinnen und Schülern der Werner-von-Siemens-Schule beim Besuch der Wetzlarer Herbsttagung 2012 (Quelle: Optence e.V.)

Er freut sich schon auf die nächste Wetzlarer Herbsttagung, wenn er mit einer anderen Klasse zu Gast sein wird.

Die Wetzlarer Herbsttagung besuchten insgesamt über 210 Besucher aus ganz Europa. 17 Aussteller präsentierten sich auf der Industrieausstellung.

Ansprechpartner: Optence e. V., Frau Daniela Reuter, Tel. 06732-935122, Fax. 06732-935123, eMail: reuter@optence. de

Nov 26

Die VISION, die vom 06.11 bis 09.11. in Stuttgart stattfand, ist die Weltleitmesse für Bildverarbeitung.

Drei Schulklassen besuchten die Messe, um sich über das Berufsfeld der Bildverarbeitung als Teilbereich der Optischen Technologien zu informieren:  von der Heinrich-Hertz-Schule Karlsruhe und der Christian-Schmidt- Schule in Neckarsulm kamen am 06.11.  jeweils 25 Personen und von der  Max-Eyth-Schule Stuttgart am 08.11. ebenfalls ca. 25 Schüler/innen.

Weiterlesen »

Sep 26

Am 27. Mai 2011 öffnete Schneider Kreuznach im Rahmen der Bad Kreuznacher “Nacht der Ausbildung” zum dritten Mal seine Türen für Schüler, Eltern und die allgemeine Öffentlichkeit. Zwischen 17 und 22 Uhr gab es Technikführungen und Hightech zum Anfassen.

Es gibt viel zu entdecken: Schneider Kreuznach Mitarbeiter führen die Schüler durch ihre Abteilungen (Quelle: Schneider Kreuznach)

Im Foyer waren funktionierende Modelle der im Unternehmen eingesetzten Fräs- und Drehmaschinen aufgebaut, an denen die Schüler Ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten.

Das Interesse am Beruf Feinoptiker wird nicht zuletzt dank Aktionen wie dieser immer größer. “Wir freuen uns über das wachsende Interesse an einer Berufsausbildung zum Feinoptiker bei uns. Das ist auch der Grund dafür, dass wir eine weitere Ausbildungsstelle anbieten. Die Ausbildung bei Schneider Kreuznach ist spannend, zukunftsorientiert und mündet in der Regel in eine Beschäftigung im Unternehmen: In den vergangenen zehn Jahren haben wir alle bei uns ausgebildeten Fachkräfte in eine Festanstellung übernommen”, sagt Dr. Josef Staub, Geschäftsführer der Schneider-Gruppe. Das Unternehmen fördert zudem Feinoptiker, die nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung im Unternehmen ein duales Hochschulstudium mit dem Abschluss Bachelor of Engineering, Fachrichtung Mikrosystemtechnik/Optronik/Elektrotechnik aufnehmen möchten.

Neben den Aufbauten im Foyer präsentierten die derzeitigen Auszubildenden und Bachelor-Studenten von Schneider Kreuznach ihr konkretes Arbeitsfeld in Prototypenbau, Optikfertigung, Mechanik sowie Montage.

Feinoptik zum Anfassen: Die Schüler und Schülerinnen konnten an funktionierenden Modellen ausprobieren, womit sie es in der Ausbildung zu tun bekommen (Quelle: Schneider Kreuznach)

Die Besucher erhielten dabei die Gelegenheit, sich die computergesteuerten Hightech-Geräte vorführen und erklären zu lassen. Anschließend beantworteten die Auszubildenden, Abteilungsleiter und weitere Mitarbeiter die Fragen der Besucher zum Unternehmen und zum Ausbildungsberuf. Die “Nacht der Ausbildung” ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bundesagentur für Arbeit, Schneider Kreuznach und zehn weiteren Bad Kreuznacher Unternehmen.

Ansprechpartner: Frau Dr. Lingli Wang, Jos. Schneider Optische Werke Kreuznach, Tel. 0671-601-590, Fax. 0671-601362, eMail: wangl@schneiderkreuznach.com

Jun 18
OPT_58_Bild1

Naturwissenschaften und Technik zum Anfassen auf dem 2. Mädchen Technik Kongress.

Zum 2. Mädchen Technik Kongress, der am 19.12.2011 in den Räumlichkeiten am Campus Kammgarn der Fachhochschule Kaiserslautern stattgefunden hat, kamen ca. 150 Schülerinnen der 9. – 12. Klassen und hatten Spaß an Naturwissenschaft und Technik. Der Kongress ist Teil des FH-Projektes pro-femMINT – Frauen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Weiterlesen »

Jun 18

Der Technotag der TU Kaiserslautern ist “Wissenschaft zum Erleben und Anfassen” für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 13. Der Technotag bietet nicht nur die Möglichkeit, an Vorlesungen teilzunehmen und so Lehrveranstaltungen der Universität aus Sicht einer Studentin oder eines Studenten zu erleben. In speziellen Workshops können die Schülerinnen und Schüler gemeinsam und aktiv spannende Probleme aus der Wissenschaft bearbeiten. Weiterlesen »

Mai 25

Am 17.10.2012 und am 24.10.2012, findet im Rahmen der KinderUni der Uni Mainz/FH Mainz der Workshop „Arbeiten an einer Sternwarte“ statt. Unter Anleitung fachkundiger Astronomen gehen die KinderUni-Workshop-Besucher der Frage nach, wie eine Sternwarte funktioniert und unternehmen eine Entdeckungsreise in die Welt der modernen Astronomie.

Weiterlesen »

Mai 21
Illumination Heizhaus FH Bingen durch Lumen Deutschland GmbH Quelle "Clemens Molinari Photo-graphy"

Illumination Heizhaus FH Bingen durch Lumen Deutschland GmbH Quelle "Clemens Molinari Photo-graphy"

Am 11.05.2012 veranstaltet die Fachhochschule Bingen gemeinsam mit der GdF (Gesellschaft der Freunde der Fachhochschule Bingen) zum 3. Mal die „Binger Nacht der Wissenschaft“.

Mit zahlreichen Vorträgen, Experimenten, Filmen und Laborführungen dreht sich an diesem Abend alles rund um das Thema Wissenschaft und Forschung.

Weiterlesen »

Jun 09

Die bereits zum 6. Mal in Mannheim stattfindende Mittmachausstellung „Explore Science“ behandelt in diesem Jahr den Schwerpunkt Optik, das Motto lautete „Sehenswert“. Zahlreiche Experimentalvorträge, Mitmachstationen und Ausstellungsobjekte bieten „Naturwissenschaften zum Anfassen, Begreifen und Erleben“. Optence e.V., das Kompetenznetz für Optische Technologien in Hessen und Rheinland-Pfalz ermöglichte der Klasse 10b der Realschule plus in Nieder-Olm den Besuch der Ausstellung durch die Übernahme der Fahrtkosten.

Weiterlesen »

Mai 03

Das Thema Solarenergie wird weltweit immer wichtiger. Aus diesem Grund animiert SCHOTT Solar Schulen dazu, Versuche mit Photovoltaik in den Unterricht einzubauen. Mit dem Experimente-Koffer möchte der Solarhersteller Schüler/innen einen Einblick in die dahinter stehenden Technologien geben.

Quelle: SCHOTT AG Der SCHOTT Solar Experimente-Koffer ist in zwei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, hier in der Version für allgemeinbildende Schulen mit anschaulicheren Experimenten. Daneben gibt es eine Variante für Berufsschulen

Quelle: SCHOTT AG Der SCHOTT Solar Experimente-Koffer ist in zwei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, hier in der Version für allgemeinbildende Schulen mit anschaulicheren Experimenten. Daneben gibt es eine Variante für Berufsschulen

Weiterlesen »