Dez 05

Wenn im Januar wieder Hunderte „Juniorstudenten“ den Hörsaal A der Bauhaus-Universität stürmen, stehen gleich zwei Themen aus den Optischen Technologien auf dem Programm. Am 16.1.2013 ist Dr. Hans Meinl von der  Ernst-Abbe-Stiftung Jena zu Gast und beschäftigt sich mit der Vermessung des Kosmos. Gemeinsam mit den wissensdurstigen  Kindern im Alter von 8 bis 13 Jahren geht er folgenden Fragen auf den Grund: Was sind die kosmischen Dimensionen? Wandeln sich unsere Vorstellungen vom Kosmos? Wie viel Meter hat eigentlich ein Lichtjahr?

Zwei Wochen später geht es dann vom Kosmos direkt in den Kinosaal. Prof. Dr. Bernd Fröhlich von der Bauhaus-Universität Weimar erklärt den Kindern die Funktionsweise des 3D-Kinos. Wie funktioniert das dreidimensionale Sehen und die Bestimmung der richtigen Perspektive? Muss ich bei einem 3D-Film eine Brille tragen? Richtig spannend wird es, wenn er die Zukunftsvision eines interaktiven 3D-Kinos beschreibt, in dem man den Film vielleicht einmal mit der Hand, dem Körper oder sogar den Gedanken steuern kann.
Interaktives 3D-Kino – steuern mit der Hand, dem Körper und sogar den Gedanken?
Anmeldungen unter: www.kinderuni-weimar.de