Nov 16

Die jungen Nachwuchsforscher experimentieren selbst und erkunden, woraus ein Auge besteht und was wir zum Sehen außerdem noch brauchen. Wie entstehen die Bilder auf der Netzhaut? Wie leistungsstark sind unsere Augen? Was leistet unser Gehirn? Lässt sich unser Sehsinn manchmal auch täuschen? Was sind 3D-Stereobilder und wie sind die räumlich wirkenden Bilder der Marsoberfläche entstanden? Und welche großen Vorteile bieten diese Verfahren bei der Erforschung fremder Welten? Kann man 3D-Stereobilder auch selbst zu Hause machen?

Speziell für die 5. und 6. Klassen haben wir zu diesen Fragen ein vielfältiges Experimentierprogramm entwickelt, das aus den zwei Modulen „Menschliches Sehen” und „Technisches Stereo-Sehen” besteht.

Die Kinder verstehen Bildentstehung und Strahlenverlauf. Sie entdecken Eigenschaften von Materialien und verstehen den Unterschied von Reflexion und Beugung von Lichtstrahlen. Sie testen die eigene Sehfähigkeit und lernen visuelle Phänomene kennen und werden staunen, wie unser Gehirn getäuscht wird.

Projektpartner
Schulklassen aus dem gesamten Bundesgebiet

Weitere Informationen
http://www.dlr.de/schoollab/Berlin

Ansprechpartner
Dr. Christoph Pawek
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) in der Helmholtz-Gemeinschaft
DLR_School_Lab Berlin
12484 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 67055-110
Fax: +49 (0) 30 67055-8229
E-Mail: Schoollab-berlin@dlr.de

Okt 26

„Es gibt Fotos, auf denen ist alles scharf dargestellt“, Quelle: Fraunhofer Institut IIS, Erlangen

Das Angebot „Technik – total easy“ des Fraunhofer IIS ging kürzlich der Frage nach, wie eine Kamera ausschauen muss, „… die während des Scharfstellens filmt und aus dem Video den jeweils scharfen Bildteil in ein Gesamtbild berechnet, das dann überall scharf ist“.

Gemeinsam mit einer Gruppe von SchülerInnen machte man sich Gedanken darüber, wie auf einem Foto alles scharf dargestellt werden kann.

Weiterlesen »

Jul 02
Ausbildungsbetrieb im neuen Labor für Industrielle Bildverarbeitung und technische Optik; Quelle: Hochschulzentrum Donau-Ries am Technologie Centrum Westbayern

Ausbildungsbetrieb im neuen Labor für Industrielle Bildverarbeitung und technische Optik; Quelle: Hochschulzentrum Donau-Ries am Technologie Centrum Westbayern

Die Schüler der Fritz-Hopf-Technikerschule in Nördlingen besuchten die Vorlesung „Industrielle Bildverarbeitung und technische Optik“ an der Hochschule in Augsburg.

Mit diesem bayernweit einmaligen Schulversuch soll den Schülern der Weg an die Hochschule erleichtert werden. Dieser Schritt setzt ein klares Zeichen für mehr Bildungsdurchlässigkeit. Dies in enger Kooperation mit der Fakultät für Elektrotechnik an der Hochschule Augsburg. Weiterlesen »

Jul 02
Die Schüler des Seminars Astrofotografie an der Sternwarte Gundremmingen; Quelle: Sternwarte Grundremmingen e.V.

Die Schüler des Seminars Astrofotografie an der Sternwarte Gundremmingen; Quelle: Sternwarte Grundremmingen e.V.

Das Seminar „Astrofotografie“ des Albertus-Gymnasiums in Lauingen soll den Schülerinnen und Schülern Astronomie näher bringen und ihnen die Möglichkeit geben selbst Fotografien von Objekten am Sternenhimmel aufzunehmen. Weiterlesen »

Jun 13
Ein Visualizer für modernen Unterricht

Ein Visualizer für modernen Unterricht; Quelle: Wikipedia

Im letzten Jahr unterstütze der Linsenhersteller Sill Optics aus Wendelstein die staatliche Berufsschule Schwabach mit einer Geldspende. Damit konnten neuste Präsentationsgeräte, sogenannte Visualizer, für einen modernen Unterricht gekauft werden. Diese Videokameras können beleuchtete Gegenstände aufnehmen und das Bild an einen Beamer oder ähnliches weitergeben. Beispielsweise kann so ein vom Lehrer durchgeführtes Experiment an die Wand projiziert werden und der Klasse im Detail gezeigt werden.

Weiterlesen »

Jun 12
Bernd Zingrebe bei der Übergabe der Kamera

Bernd Zingrebe und der Bürgermeister Werner Langhans bei der Übergabe der Kamera

An der Mittelschule in Wendelstein wurde eine neue Videogruppe aufgebaut. Für diese Gruppe kann dank der Spende von Berndt Zingrebe, dem Geschäftsführer der Firma Sill Optics, eine hochwertige Videokamera angeschafft werden. Herr Zingrebe ist außerdem seit langer Zeit Förderer der Mittelschule in Wendelstein. Werner Langhans, der Bürgermeister, war bei der Übergabe der Spende dabei und würdigte so die Zusammenarbeit von Industrie und Schule. Weiterlesen »

Apr 27
Bernd Liebscher / NAA;  Quelle: Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V.

Bernd Liebscher / NAA; Quelle: Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V.

Die Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V. bietet fachliche Hilfestellung an für alle Oberstufen-Schüler, die im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit über ein astronomisches Thema schreiben möchten. Weiterlesen »

Jan 12

(Quelle: Münchner Wissenschaftstage)

(Quelle: Münchner Wissenschaftstage)

Mit einem spannenden Kinderprogramm beteiligt sich das DLR_School_Lab Oberpfaffenhofen im Oktober 2011 an den 11. Münchner Wissenschaftstagen mit:

Schülerexperimente aus der Luft- und Raumfahrt Weiterlesen »

Jan 10

Galaxienentwicklung am MPE (Quelle: Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik)

Galaxienentwicklung am MPE (Quelle: Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik)

Seit 2008 beteiligt sich das Max-Plank-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) an einem “Schnuppertag” speziell nur für Mädchen. Gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA)  wurden auch 2011 am Girl’sDay  wieder gezielt Mädchen angesprochen um sie für die As­tro­physik und extraterrestrische Physik, zu begeistern und ihnen Mut zu machen, sich für diese noch immer stark männerdominierte Laufbahn zu entscheiden. Weiterlesen »

Jul 21
Preis für physikalische Arbeit zur Strahlenverlaufsberechnung (Quelle: Jugend forscht e.V.)

Preis für physikalische Arbeit zur Strahlenverlaufsberechnung (Quelle: Jugend forscht e.V.)

Für die Untersuchung von Eigenschaften optischer Systeme durch Strahlenverlaufsberechnung wurde in diesem Jahr Leo Johannes Martin Stenzel vom Max-Born-Gymnasium, Germering mit einem Preis von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V.  ausgezeichnet.

Weiterlesen »