Dez 05

Eine angehende Feinoptikerin prüft eine Linse (Bild: Jena JobBlog)

Mit wem unterhält sich ein Schüler am liebsten über einen Ausbildungsberuf? Mit einem Lehrer oder einem Ausbilder? Wohl eher nicht, denn am besten können Azubis selbst einem Gleichaltrigen ihren zukünftigen Beruf vorstellen. Deshalb hat die Jenaer Wirtschafts- förderungsgesellschaft in Kooperation mit der TowerConsult GmbH, Vistec Electron Beam, der Jenoptik AG und zahlreichen weiteren Optikunternehmen am Standort den Jena JobBlog aufgesetzt, um Azubis sowie ausgelernten Fachkräften eine Plattform zu bieten, für ein junges Publikum über ihre Erfahrungen im Beruf zu schreiben. So kann sich ein Schüler zum Beispiel über das Berufsbild des Feinoptikers im O-Ton informieren: Weiterlesen »

Okt 29

„ein Laserstrahl läuft zickzack“, Quelle: Initiative Junge Forscherinnen und Forscher (IJF)

Fünf Stationen hatte Annika Schirmer, wissenschaftliche Referentin der IJF, für die 14 Sechst- bis Achtklässlerinnen des Ursulinengymnasiums Würzburg vorbereitet. An allen ging es um das Thema Licht, passend zur Optik, mit der sich die Mädchen derzeit in ihrem Wahlkurs „Physik – Experimentieren“ befassen.

Weiterlesen »

Okt 26

Kindergartenkinder beim Experimentieren, Quelle: Hochschule Regenburg

Kinder als Forscher und Erfinder. Die Hochschule Regensburg bietet für Kindergärten eine Technikkiste (TeKi) mit technisch-naturwissenschaftlichen Experimenten. Hierfür wurde ein neues Optikexperiment entwickelt und hinzugefügt. Dabei können die Kinder nun bald einen Versuch zur Beugung von Licht bestaunen, bei welchem ein Prisma das Licht in seine Spektralteile zerlegt – aus weißem Licht wird ein bunter Regenbogen.

Die Technikkiste enthält 27 Experimente zu verschiedenen technischen und naturwissenschaftlichen Themen. In der TeKi befinden sich drei große und 6 kleine Klarsicht-Boxen, in denen die Materialien für die jeweiligen Experimente untergebracht sind.

Weiterlesen »

Okt 26

„Bauteile selbst fertigen“ (Quelle: Swarovski Optik KG, Absam)

Jeweils eine Woche lang können Schüler und Schülerinnen ab der 9. Klasse bei der SWAROVSKI OPTIK KG, Absam, probieren, ob eine Lehre als Feinoptiker(in) wohl etwas für sie ist. Weiterlesen »

Okt 23

Von Montag bis Freitag widmen sich die Professoren an der Technischen Universität Dresden vorrangig ihren Studenten. Doch an den trüben Samstagen im November und Dezember gibt es auch für Schüler der Gymnasien die Möglichkeit, richtige Vorlesungen zu besuchen und Physik hautnah zu erleben. An jeweils fünf Samstagen zwischen den Herbst- und Weihnachtsferien ist der Physikhörsaal für interessante Diskussionen, Besichtigungen und Experimente reserviert. Im aktuellen „Wintersemester“ wird sich dabei vor allem der Optik gewidmet.

Prof. Christian Schroer wird den Nachwuchsstudenten das Thema „Wie Dinge im Kleinen aussehen: Mikroskopie und Beugung mit Licht und Elektronen“ näherbringen: Woher wissen wir eigentlich, dass Materie aus kleinsten Teilchen, den Atomen, aufgebaut ist? Wie sind die Atome angeordnet und welche Folgen hat das für die Eigenschaften eines Körpers? Diesen Fragen kann man mit Hilfe zweier scheinbar sehr unterschiedlicher Methoden begegnen: Der Mikroskopie, bei der man mit Linsen ein Objekt stark vergrößert abbildet, und der Beugung, bei der ein Objekt von einer Seite her beleuchtet und die Verteilung der gestreuten Strahlung registriert wird. Beide Verfahren werden wir genauer betrachten und deren physikalische Grundlagen in Experimenten untersuchen. Am Ende werden die Schüler verstehen, warum Elektronenmikroskope schärfere Bilder liefern als Lichtmikroskope und warum man Röntgenstrahlung braucht, um mit Hilfe der Beugung atomare Strukturen zu vermessen. Weiterlesen »

Sep 03

Im Schülerlabor „Es werde Licht“ des Lehrstuhls für Physik und ihre Didaktik der Universität Würzburg werden zahlreiche Versuche zur Optik angeboten:

"Optik am Auge"; Quelle: Universität Würzburg, Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik

"Optik am Auge"; Quelle: Universität Würzburg, Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik

  • Experimente zur bunten Welt der Farben
    (Brechung, Dispersion, additive und subtraktive Farbmischung, Regenbogen),
  • Das Auge
    (Aufbau des Auges, Strahlengang bei Linsen, Abbildungen, Fehlsichtigkeit beim Auge, Brille)
  • Sonne, Mond und Spiegelung
    (Totalreflexion, Lichtleiter, Reflexion, Mondphasen, Spiegel)

An einem Vormittag, bspw. von 8:45 Uhr bis etwa 13:30 Uhr kann eine gesamte Klasse der Jahrgangsstufe 7 das Schülerlabor besuchen.

Ort
MIND-Center, Campus Hubland Nord, Matthias-Lexer-Weg 25, 97074 Würzburg

Kontakt
Universität Würzburg, Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik,
Am Hubland, 97074 Würzburg
Tel: +49 (931) 31-8 57 87
lehr-lern-labor@physik.uni-wuerzburg.de
http://www.mind.uni-wuerzburg.de/

http://www.physik.uni-wuerzburg.de/institute_einrichtungen/physikalisches_institut/physik_und_ihre_didaktik

Aug 08
Station 2 "Kinorad", Quelle: Technik-Zukunft in Bayer?!"

Station 2 "Kinorad", Quelle: Technik-Zukunft in Bayern"

Die „MINIPHÄNOMENTA in Bayern“ ist ein Angebot für Grundschulen in Bayern und soll den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, wesentliche Erfahrungen aus Naturwissenschaft und Technik selbständig zu erschließen.

Den Bereich der Optischen Technologien betreffen dabei 10 Stationen:

Weiterlesen »

Jul 05
“Spiel, Physik und Spaß”; Quelle: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

“Spiel, Physik und Spaß”; Quelle: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Optische Spielzeuge mit ausführlichen Beschreibungen und wie man sie gegebenenfalls selbst bauen kann finden sich auf der homepage von Dr. Christian Ucke:

http://www.ucke.de/christian/physik/publicat.htm.

Weiterlesen »

Jul 02
Bei einem Praktikum beim Augenoptiker können die Schülerinnen und Schüler den vielseitigen Beruf kennenlernen; Quelle:  Naumann Optik, Nürnberg

Bei einem Praktikum beim Augenoptiker können die Schülerinnen und Schüler den vielseitigen Beruf kennenlernen; Quelle: Naumann Optik, Nürnberg

Naumann Optik in Nürnberg ermöglicht Schülerinnen und Schülern in einem einwöchigen Praktikum beim Augenoptiker spannendes über Sehhilfen, Linsen und vieles mehr zu lernen. Beim Blick hinter die Kulissen können die Jugendlichen einen sehr guten Eindruck von diesem abwechslungsreichen Beruf bekommen.

Weiterlesen »

Jul 02
Die Weihnachtsvorlesung begeistert sowohl Jugendliche als auch Erwachsene; Quelle: Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Optik, Posterdesign: Michael Förtsch

Die Weihnachtsvorlesung begeistert sowohl Jugendliche als auch Erwachsene; Quelle: Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Optik, Posterdesign: Michael Förtsch

Mit dem Titel „Harry Potter und das dunkle Geheimnis des Lichts“ drehte sich die Weihnachtsvorlesung 2011 der Erlanger Physik um das Thema Licht und Optik.

Die jährlich stattfindende Weihnachtsvorlesung richtet sich sowohl an Schülerinnen und Schüler als auch an Erwachsene, denen dabei auf anschauliche und unterhaltsame Art und Weise Phänomene aus den Naturwissenschaften vorgeführt und erklärt werden. Weiterlesen »