Okt 23

Von Montag bis Freitag widmen sich die Professoren an der Technischen Universität Dresden vorrangig ihren Studenten. Doch an den trüben Samstagen im November und Dezember gibt es auch für Schüler der Gymnasien die Möglichkeit, richtige Vorlesungen zu besuchen und Physik hautnah zu erleben. An jeweils fünf Samstagen zwischen den Herbst- und Weihnachtsferien ist der Physikhörsaal für interessante Diskussionen, Besichtigungen und Experimente reserviert. Im aktuellen „Wintersemester“ wird sich dabei vor allem der Optik gewidmet.

Prof. Christian Schroer wird den Nachwuchsstudenten das Thema „Wie Dinge im Kleinen aussehen: Mikroskopie und Beugung mit Licht und Elektronen“ näherbringen: Woher wissen wir eigentlich, dass Materie aus kleinsten Teilchen, den Atomen, aufgebaut ist? Wie sind die Atome angeordnet und welche Folgen hat das für die Eigenschaften eines Körpers? Diesen Fragen kann man mit Hilfe zweier scheinbar sehr unterschiedlicher Methoden begegnen: Der Mikroskopie, bei der man mit Linsen ein Objekt stark vergrößert abbildet, und der Beugung, bei der ein Objekt von einer Seite her beleuchtet und die Verteilung der gestreuten Strahlung registriert wird. Beide Verfahren werden wir genauer betrachten und deren physikalische Grundlagen in Experimenten untersuchen. Am Ende werden die Schüler verstehen, warum Elektronenmikroskope schärfere Bilder liefern als Lichtmikroskope und warum man Röntgenstrahlung braucht, um mit Hilfe der Beugung atomare Strukturen zu vermessen. Weiterlesen »

Aug 05

Die Gymnasiasten auf Exkursionsfahrt (Bild: Carl-Zeiss-Gymnasium)

Gemeinsam mit ihrem Physiklehrer Bernd Schade begaben sich die Gymnasiasten des Physik-Leistungskurses zum Ende des Schuljahres auf eine ganz besondere Exkursion.

Finanziell unterstüzt wurden sie dabei von den OptoNet-Mitgliedsunternehmen MAZeT, LAYERTEC, asphericon und EQUIcon. Auch die Optischen Technologien kamen nicht zu kurz: So besichtigten die Schüler die Photovoltaikanlage auf dem Schweizer Mont Soleil und erfuhren viel Wissenwertes zu den Themen Solartechnik und Erneuerbare Energien. Weiterlesen »

Jan 09

Schüler besuchen den Stand der LZH auf  der LASER. World of Photonics in München (Bildquelle: bayern photonics e.V.)

Schüler besuchen den Stand der LZH auf der LASER. World of Photonics in München (Bildquelle: bayern photonics e.V.)

Schülerinnen und Schüler aus gesamt Bayern erhalten von bayern photonics, dem bayerischen Cluster für Photonik, alle zwei Jahre eine Einladung, die LASER. World of Photonics, internationale Weltleitmesse der Optischen Technologien in München, zu besuchen. Weiterlesen »

Dez 01
FIRST Lego League IHK, www.marktfotografen.de

FIRST Lego League IHK, www.marktfotografen.de

Die FIRST Lego League ist ein weltweit ausgetragener Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren. Bei diesem Wettbewerb treten verschiedene Schülerteams mit selbstgebauten und selbstprogrammierten Robotern gegeneinander an. Weiterlesen »

Nov 17

Lange Nacht JenaAm 25. November ist es wieder soweit: Von 18:00 bis 0:00 Uhr präsentieren Wissenschaftler aus den verschiedensten Bereichen ihre Arbeit. Bei der 4. Langen Nacht der Wissenschaften Jena öffnen sich dann wieder die Türen zahlreicher Institute, Labore, Firmen und Sammlungen, um den Besuchern die komplexe Welt der Wissenschaft sowie die neuesten Erfindungen und Entdeckungen „made in Jena“ auf unterhaltsame Art vorzustellen.

Auf alle Neugierigen wartet am 25.11.2011 eine spannende Nacht, in der es große und kleine Wunder der Wissenschaft zu entdecken gilt. Weiterlesen »

Jul 08
Im Laserlabor gibt es einen Einblick in aktuelle Forschung (Bild: KIT)

Im Laserlabor gibt es einen Einblick in aktuelle Forschung (Bild: KIT)

Optische Technologien finden sich in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens und sind ein faszinierendes Teilgebiet der Elektro- und Informationstechnik. Ohne sie würden wir zum Beispiel im Dunkeln Fackeln benötigen, hätten keinen Fernseher, keine Digicam, der CD Player würde nicht funktionieren und wir hätten keine Solarzellen auf den Hausdächern. Weiterlesen »

Apr 20
Mit dem ExpeDingsda hat man meistens den richtigen Durchblick (Bild: ExpeDingsda)

Mit dem ExpeDingsda hat man meistens den richtigen Durchblick (Bild: ExpeDingsda)

Ein Museum mit über 50 Stationen, an denen man Dinge anfassen und selbst ausprobieren kann? Wohl das komplette Gegenteil von staubigen und häufig langweiligen Museen ist das ExpeDingsda in Eisenach. Weiterlesen »

Apr 13
Die stolzen Preisträger mit ihren Betreuern (Bild: Marlene Tilche/ FH Jena)

Die stolzen Preisträger mit ihren Betreuern (Bild: Marlene Tilche/ FH Jena)

Die Würdigung herausragender Abschlussarbeiten an der Fachhochschule Jena mit dem FERCHAU-Förderpreis kann bereits als Tradition bezeichnet werden. Auch in diesem Jahr erhielten zwei Studienabsolventen des Fachbereichs SciTec für Ihre Leistungen in der Bachelor- bzw. Masterarbeit als krönenden Abschluss ihres Studiums eine Auszeichnung. Weiterlesen »

Mrz 23

JobblogWenn ihr gebündelt Informationen rund um den Start ins Berufsleben sucht und euch über Arbeitgeber und  Chancen in der optische Technologie, Medizintechnik oder auch Präzisionstechnik informieren möchtet, seid ihr bei http://www.jenajobblog.de/ genau richtig.

Hier werdet ihr mit Informationen versorgt, die aus erster Hand stammen. Nämlich von Personen, die genau Bescheid wissen, wo es gerade spannende Ausbildungsangebote gibt: Personalverantwortliche aus Jenaer Firmen und Organisationen. Weiterlesen »

Mrz 23
Den Schülern wird gezeigt, wie die gezogenen Fasern unter dem Mikroskop charakterisiert werden (Bild: IPHT)

Den Schülern wird gezeigt, wie die gezogenen Fasern unter dem Mikroskop charakterisiert werden (Bild: IPHT)

Die Kinder der Klasse 5b des Leuchtenburg Gymnasiums Kahla hatten am 22.03.2011 einen Projekttag der besonderen Art vor sich. Die Reise der Jungforscher ging zum Beutenberg Campus Jena und zwar zum Institut für Photonische Technologien (IPHT) e.V. Weiterlesen »