Jun 13

Sechs Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren werden einen Tag als echte Nano-Wissenschaftlerinnen in einem NIM-Labor mitarbeiten. Die Schülerinnen kommen aus München und Umgebung und werden in den Gruppen von Prof. Christina Scheu, Prof. Hermann Gaub und Prof. Thomas Bein mit Hilfe verschiedenster Mikroskope in den Nano-Kosmos eintauchen.

Weiterlesen »

Jun 11

BAY-120119_NIM_Gläsernes_ForschungslaborDie Nanosystems Initiative Munich (NIM) bietet im neuen Schuljahr zum vierten Mal ein Schüler Mentoring Programm an. Es richtet sich an hoch motivierte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Mittel- und Oberstufe. Weiterlesen »

Apr 27

Die Schülerinnen und Schüler werden an einem Nachmittag (ca. 3-4 Stunden) bei fachkundiger Betreuung die Funktion eines Rasterelektronenmikroskops erlernen. Weiterlesen »

Apr 27
Mit Oma und Opa Technik erleben Quelle: Initiative Junge Forscherinnen und Forscher (IJF)

Mit Oma und Opa Technik erleben; Quelle: Initiative Junge Forscherinnen und Forscher (IJF)

„Technik-Tandem Zukunft“ heißt das neue Freizeitangebot der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) speziell für Omas/Opas und ihre sieben- bis zwölfjährigen Enkel. Weiterlesen »

Dez 18

Laser-/Optiklabor am FKG (Quelle: Friedrich-Koenig Gymnasium Würzburg)

Laser-/Optiklabor am FKG (Quelle: Friedrich-Koenig Gymnasium Würzburg)

Vor einigen Jahren wurde das Naturwissenschaftliche Labor für Schüler am FKG um ein Optik- und Laserlabor erweitert. Lehrer, Schülerinnen und Schüler der Physik-Laborgruppe haben dieses mit Unterstützung von Wissenschaftlern des Instituts für Physik und Astronomie der Universität Würzburg aufgebaut. Weiterlesen »

Okt 06
Der Blick durchs Mikroskop will gelernt sein – für die Teilnehmer des Physiksommers kein Problem (Bild: TU Ilmenau)

Der Blick durchs Mikroskop will gelernt sein – für die Teilnehmer des Physiksommers kein Problem (Bild: TU Ilmenau)

Der Ilmenauer Physiksommer, der von der TU Ilmenau am Institut für Physik organisiert wird, kann auf eine langjährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Bereits seit elf Jahren wird hier jährlich durch Schüler und natürlich auch Schülerinnen der gymnasialen Oberstufe zu vielfältigen Themen der Physik geforscht, vorgetragen, zugehört und natürlich auch selbst ausprobiert.

Der Physiksommer hält jedes Jahr einiges bereit: In den Vorlesungen halten sowohl Physik-Professoren der TU Ilmenau als auch Firmenvertreter und Referenten anderer Institutionen Vorträge, die reich an Experimenten sind und sich thematisch am Motto jeden Jahres orientieren. Weiterlesen »

Feb 28
Rot-Grün-Brillen zur Betrachtung von 3D-Bildern (Anaglyphenverfahren), ©Wolfgang Stein

Rot-Grün-Brillen zur Betrachtung von 3D-Bildern (Anaglyphenverfahren), ©Wolfgang Stein

Schüler/innen ab der 10. Klasse sind eingeladen, ihr obligatorisches Schülerpraktikum im Labor für Bildgebende Verfahren und Angewandte Optik zu absolvieren.

Darüber hinaus werden Oberstufenschüler aus dem Kölner Raum zu Physik-Workshops eingeladen. Das Institut für Angewandte Optik und Elektronik bietet dazu einen dreistufigen Workshop zum Thema 3D an.

Weiterlesen »

Feb 08

Im Rahmen der alljährlich stattfindenden Kölner Nacht der Technik präsentiert das Institut  für Angewandte Optik und Elektronik im Foyer des Ingenieurwissenschaftlichen Zentrums der FH in Köln Deutz einen „Optik-Spieltisch“ mit einfachen Experimenten für Besucher jeden Alters. Parallel dazu finden in den Institutslaboren Workshops in Holographie und Rasterelektronenmikroskopie statt und Professoren des Instituts halten Kurzvorlesungen zu aktuellen optischen Themen. Weiterlesen »

Feb 07
Steven Küster während seines Praktikums am LZH, Quelle: LZH

Steven Küster während seines Praktikums am LZH, Quelle: LZH

Innerhalb seines Schüler- praktikums hat Steven Küster aus der 9. Klasse der IGS Garbsen an einem Projekt mitgewirkt, mit dessen Hilfe Unkraut künftig auf völlig neue Weise der Kampf angesagt werden kann.

Bei diesem Vorgang fährt eine vollautomatische Anlage über ein Feld, eine Kamera erkennt das aufsprießende Unkraut und ein Laserstrahl vernichtet es anschließend. Dieses Zukunftsszenario ist Gegenstand eines aktuellen Forschungsprojektes vom Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) und dem Institut für Biologische Produktionssysteme (IPBS) der Leibniz Universität Hannover. Weiterlesen »

Okt 29
Ein selbstgebauter Solarpropeller (Bild: ThüKo)

Ein selbstgebauter Solarpropeller (Bild: ThüKo)

25 ausgewählte Schülerinnen der 10. bis 13. Klasse Thüringer Gymnasien haben sich ab 21. Oktober 2010 auf die 3. CampusThüringen Tour begeben, um an acht  Hochschulen solarbetriebene Windräder zu bauen, die virtuelle Realität kennenzulernen und Rasterelektronenmikroskope auszuprobieren. In einer ereignisreichen Woche besuchten sie Workshops, Vorlesungen und konnten sich mit Studierenden austauschen. Weiterlesen »